Anleitungen DIY


 Anleitung für Bügeltransferfolien

Aufbügeln
Bevor Sie das Motiv aufbügeln schneiden Sie es bitte so aus, dass etwa ein Rand von 3 - 4 mm stehen bleibt. Gehen Sie dabei nicht so stark ins Detail, so dass im Umriss weiche Kurven entstehen. Das erleichtert später das Abziehen der Trägerfolie.

Legen Sie das trockene (!!) Textil auf ein glatte und harte Bügelunterlage. Natürlich sollte die Stelle, auf der Sie das Motiv aufbügeln möchten, keine Falten haben.

Plazieren Sie das ausgeschnittene Bild mit der Bildseite nach unten (ist doch klar) auf dem Textil. Jetzt ein Stück Backpapier (finden Sie im Backregal Ihres Lebensmittelmarktes) darüber legen. Achten Sie dabei darauf, dass sich keine Falten bilden.

Pressen Sie das Bügeleisen mit mittlerem Druck und kreisenden Bewegungen ca. 60 - 90 Sekunden (bei großen Motiven ggf. noch etwas länger) auf das Motiv. Vor allem die Ecken und Ränder müssen Sie sorgfältig bearbeiten. Ist das Motiv größer als Ihr Bügeleisen, so achten Sie bitte darauf, dass alle Bereiche, auch die Ecken ausreichende Hitze bekommen.

Dampfbügeleisen haben Löcher im Boden. An diesen Stellen wird die Hitze nicht optimal übertragen. Deshalb sind die kreisenden Bewegungen ganz wichtig.

Denken Sie bitte daran, dass Sie die Dampferzeugung abschalten. Wasserreste sollten Sie aus dem Tank entfernen, damit der austretende Dampf die Oberflächen - Temperatur des Bügeleisens nicht verringert.   

Bügeltemperatur
Stellen Sie Ihre Bügeleisen auf <Maximum> und achten Sie darauf, dass die Temperatur vollständig erreicht ist, bevor Sie beginnen.
 Die Dampferzeugung muss ausgestellt sein. Das Textil muss trocken sein.

Abkühlen
Nach dem Sie das Motiv aufgebügelt haben, entfernen Sie das Backpapier und lassen alles vollständig auskühlen. Dann ziehen Sie das Transferpapier (Trägerfolie) langsam und gleichmäßig ab.

Sie können die Haltbarkeit verbessern, wenn Sie noch einmal das Backpapier auf das Motiv legen und mit dem Bügeleisen 10 Sekunden die Oberfläche glatt bügeln. 

Waschen
Das Textil kann natürlich gewaschen werden. Allerdings erst 24 Stunden nach dem Transferieren. Die Textilien können Sie bei 40 Grad waschen, aber nicht im Trockner trocken. Das Motiv verträgt auch keine chemische Reinigung.

Zur Schonung des Motivs sollten Sie beim Waschen die Außenseite der Textilien nach innen ziehen. Damit verhindern Sie, dass das Motiv beim Waschen mechanisch abgerieben wird.
Bitte achten Sie darauf, dass Sie das Motiv weder von der Vorderseite noch noch der Rückseite direkt überbügeln. Legen Sie bitte einen Bogen Backtrennpapier dazwischen, damit verbessern Sie gleichzeitig die Haltbarkeit des Motivs.

Materialien
Mit der Transferfolie können Sie Textilien oder textilbeschichtete Materialien aus Baumwolle oder Leinen, sowie Mischgewebe dieser Stoffe mit Polyesteranteil bedrucken.

Die Textilien müssen auf jeden Fall für die maximale Bügeltemperatur (180° Grad) geeignet sein.

Beachten Sie, dass bei der maximalen Bügeltemperatur und zu langem Bügeln in den Textilien Farbveränderungen auftreten können.

Download
Anleitung für Bügeltransfer
Hier könnt Ihr die Anleitung herunterladen
Anleitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 32.6 KB

 Klebeanleitung für Folie
Selbstklebefolie für glatte Untergründe

Motiv sehr randnah ausschneiden...mit fliessenden Kurven 

- An einer Kante vorsichtig die Trägerfolie lösen

- Motiv mit dieser Kante auf die vorgesehene Fläche auflegen 

- Fest anreiben

- Trägerfolie darunter langsam wegziehen...

und Motiv gleichzeitig anreiben, um Blasenbildung zu vermeiden

- die Kanten können ruhig mit Daumennagel oder Falzbein angerieben werden

- Fertig!

 

Die Folie ist wasserfest und bis zu 12 Monaten aussentauglich und kann rückstandslos wieder entfernt werden.
Folie kann auch für Fliesen verwendet werden.


Download
Photopotch Anleitung
Hier könnt Ihr die Anleitung herunterladen.
Potchanleitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB

Und nun viel Spass und gutes Gelingen bei Ihrer kreativen Arbeit!